Smakkejolle Neubau 2015

 Smakkes sind nicht komfortabel und elegant, sondern betont schlicht und robust. Kein Wunder: Ursprünglich wurden sie nicht fürs Hobby, sondern für die Arbeit konzipiert. Sie sorgten für die einzigen Verbindungen zwischen den Inseln der Dänischen Südsee, Bauern nutzten sie zum Transport, Händler für den Warenverkehr, der Pfarrer für den Weg zum Gottesdienst, die Insulanerinnen fürs Übersetzen zum Markt oder zur Kaffeetafel.

 

Wir bauen die Jolle nach Originalplänen der dänischen Insel Strynö traditionell in Lärche auf Eichenspanten. Die hier gezeigte große Jolle -HARRIS- haben wir im Frühjahr 2016 an die Schlei ausgeliefert.

 

 Wir bauen Deine Jolle für jedes Revier, in den Größen von 3,50m bis 8m. Viele Riggvarianten und die einfache Bedienung, ermöglichen dir gemütliches Einhandsegeln auch bei kräftigem Wetter.

 

Mit der hier gezeigten -Harris- wurden bereits längere Törns auf der Ostsee gemacht.

Sie wird außerdem mit einem Elektro Einbaumotor betrieben.

 

Für mich ist die Smakkejolle das traditionelle Holzboot und fahre selbst meine Ringköbingfjord jolle -LAERKE- auf dem Plöner See

 

Restaurierung und Segeln!

Text